Lade Veranstaltungen
Draconian
1994 im schwedischen Säffle unter dem treffenden Banner Kerberos gegründet, verfeinerte das schließlich als Draconian werkende Sextett ihren melodischen Death Metal nach und nach mit Doom- und Gothic-Ingredienzen, wurde stet schwerfälliger und düsterer und sorgte bereits mit dem offiziellen Debüt “Where Lovers Mourn” für eine stilprägende Langrille und seitdem für eine gelungene Alternative zu My Dying Bride und Konsorten.

Harakiri for the sky
Im Mittelpunkt von Harakiri For The Sky steht der verträumte, malerische Aspekt, die melancholische Freude des Black Metal und die musikalische Spannung des Post-Rock. Die im Jahr 2011 in Wien gegründete Band verfolgt seit jeher das Ziel mit ihrem eigenen Mix aus Melancholie und Aggression, Wahnsinn und Ausdrucksstärke eine Verbindung wischen Black Metal und atmosphärischem Postrock zu erschaffen.
Die Band wurde ursprünglich von dem ehemaligen Bifröst-Mitglied M. S. als Studio-Projekt ins Leben gerufen. Unterstützt wurde er dabei von Sänger/Texter J.J. und erst vor kurzem wurde die Band um eine komplette Live-Besetzung erweitert.
Mit dieser Besetzung war es Harakiri For The Sky möglich erfolgreich in Europa auf Tour zu gehen und so spielten sie mit Bands wie A Forest Of Stars, Ellende, Fäulnis, Der Weg einer Freiheit und Agrypnie und über 20 Ländern und konnten sich so eine große Fanbase erspielen.
2016 war das bisher erfolgreichste Jahr für Harakiri For The Sky. Ihr drittes Album III – Trauma wurde von Kritikern und Publikum hoch gelobt und für den Amadeus Austrian Music Award nominiert.

Support:
Sojourner

Tickets an allen bekannten VVK-Stellen und online bei www.ticket-regional.de und www.eventim.de