Projekte

Kooperation mit dem Jugendtreff Ehrang-Quint e.V.

Neben dem Vorhalten unseres allgemeinen Beratungs- und Betreuungsangebotes in unseren Büroräumen im Jugendzentrum Mergener Hof e.V. und den Beratungen im sozialräumlichen Umfeld, arbeitet die Beratungsstelle seit 2005 im Stadtteil Trier-Ehrang mit dem Jugendtreff Ehrang-Quint e.V. zusammen. Die Kooperation ist entstanden aus den Bundesprogrammen „Lokales Kapital für soziale Zwecke“ und „Stärken vor Ort“. Durch diese enge Zusammenarbeit mit dem Jugendtreff in Ehrang ist so ein kontinuierliches Beratungs- und Betreuungsangebot entstanden, das in dieser Form beispielhaft ist.

Unsere Angebote richten sich an Jugendliche und junge Erwachsene mit Berufsstart- und Eingliederungsschwierigkeiten sowie immer mehr auch mit allgemeinen persönlichen Problemen und Notlagen wie frühe Schwangerschaft, Straffälligkeit, Schulverweigerung und massive Probleme im Elternhaus. Ziel ist letztendlich die Verbesserung der beruflichen Integration durch Hilfestellung bei der Berufswahl, der Erstellung von Bewerbungsunterlagen, der Suche nach einem Praktikum oder einer Ausbildungs-/Arbeitsstelle sowie Unterstützung bei persönlichen Problemen und Notlagen.

Der Schwerpunkt unserer Projektarbeit ist eine niederschwellige, aufsuchende und akzeptierende Sozialarbeit mit präventivem Charakter.

Jugendliche mit richterlichen Weisungen

Die Beratungsstelle betreut auch Jugendliche, die über die Jugendgerichtshilfe oder Bewährungshilfe zu uns kommen, um ihre Sozialstunden abzuleisten. Folgende Arbeiten können wir im Jugendzentrum anbieten:

  • handwerklich arbeiten und kreativ gestalten

  • reparieren und renovieren

  • aufräumen von Veranstaltungsräumen

  • Außenanlagen und Umbaumaßnahmen

Wir organisieren und begleiten die gemeinnützigen Tätigkeiten, halten Kontakt zu den entsprechenden Institutionen und unterstützen die Jugendlichen in ihrer jeweiligen Situation. Der größte Teil von ihnen ist arbeitslos oder geht noch zur Schule und benötigt Hilfe bei der Berufswahl und eine intensive Unterstützung in ihren Bewerbungsbemühungen.

Jugendliche in Freiwilligendiensten

Nach erfolgreichem Schulabschluss wissen viele Jugendliche noch nicht, wie sie ihre berufliche Zukunft gestalten sollen und suchen nach sinnvollen Angeboten und Wegen um sich zunächst zu orientieren und persönlich weiterzuentwickeln.

Wir beraten die Jugendlichen über die verschiedenen Möglichkeiten der Berufsorientierung und die Aufnahme eines Freiwilligendienstes. Neben den inhaltlichen Aspekten informieren wir über die verschiedenen Einsatzstellen und Anforderungen, die an eine solche Tätigkeit gestellt werden. Im Mergener Hof sind wir für die Beratung und Einstellung der Freiwilligen zuständig, um die Jugendlichen möglichst passgenau einzusetzen. Hier arbeiten wir eng mit den Sozialen Lerndiensten des Bistums zusammen. Darüber hinaus haben wir Kontakt zu anderen Organisationen, die ebenfalls Freiwillige vermitteln.