Musik

Blues-Guitar Skills-Workshop mit Fred Barreto

Für alle Blues-Rock-Nerds konnte der Mergener Hof e.V. in Kooperation mit dem Musiknetzwerk Trier e.V. den renommierten Blues-Gitarristen Fred Barreto engagieren. Wie komme ich weg vom simplen„Pentatonik-Gniedeln“? Wie improvisiert man, so dass es authentisch nach Blues klingt? Wie kann ich meinen Sound und Ton verbessern? Im Workshop werden Improvisationskonzepte, klassische Spieltechniken (Bendings, Slides, Hammer-ons,Vibrato, Pull-offs), Blueslicks, Riffs, Moll- und Dur-Pentatonik, Akkord-Voicings, Bluesscales und Turnarounds vermittelt. Ebenso wird auf Tonbildung Soundgestaltung und Equipmentauswahl eingegangen.

Achtung: Der Workshop richtet sich nicht an „absolute Beginner“, sondern ist konzipiert für ein fortgeschrittenes Anfängerniveau (Vorkenntnisse: Moll-Pentatonik, 12 Bar Blues Grundlagen, sicherer Umgang mit Bendings). Bringt bitte Eure eigene Gitarre und Amp mit. Der Dozent spricht nur Englisch, daher sind Englischkenntnisse von Vorteil.

Druck

Dieser Blues Guitar-Skills – WORKSHOP ist eine Kooperation zwischen dem Mergener Hof e.V. und dem Musiknetzwerk Trier e.V..

Samstag, den 6. Mai 2017

Anmeldeschluss:
4.5.2017

Mindestteilnehmeranzahl:

6  – Maximal 12 Teilnehmer

Gebühr:
40 € (MJC-Mitglieder: 35 €)

Leitung:
Fred Barreto

Anmeldung und Information:

kurse.workshops@mjctrier.de

MJC-Anmeldformular

eMail schreiben

Pogesang: Jeder kann singen-Workshop

Noch bevor es den Menschen gab haben sich Lebewesen aller Art, die ein Organ besaßen, das Laute von sich geben konnte, über diese Laute verständigt.Ein Baby, das geboren wird, gibt als erstes einen Laut von sich, noch bevor das Einatmen beginnt! Und von diesem Moment an spielen wir mit unserer Stimme. Irgendwie unbewusst und doch sehr intensiv. Im Grunde genommen ist es eben genau das, was jeder ohne zu denken beherrscht. Die Formung von Vokalen, Konsonanten und Silben, die dann in Worte übergehen. Wir alle reden, lachen, jauchzen und rufen. Warum fällt es dann vielen Menschen schwer zu singen?Dieses Thema, und die wichtigen Merkmale für eine gesunde Stimme, stehen im Vordergrund dieses Workshops.

Druck     popfarm-start-black_02

Dieser WORKSHOP ist eine Kooperation zwischen dem Mergener Hof e.V. und dem Musiknetzwerk Trier e.V..

Samstag, den 25. März 2017
11:00 bis 16:00 Uhr – Balkensaal

Anmeldeschluss:

22.3.2017

Samstag, den 27. Mai 2017 

Anmeldeschluss:

25.5.2017

Samstag, den 23. September 2017

Anmeldeschluss:

21.9.2017

Mindestteilnehmeranzahl:

Ab 10 Teilnehmer findet der Workshop statt.

Mindestalter:

Ab 14 Jahren

Voraussetzungen: 

Absolute Anfänger

Bitte lockere und bequeme Kleidung tragen

Gebühr:
49 € (MJC-Mitglieder: 44 €)

Leitung:
Anke Beuth

Anmeldung und Information:

kurse.workshops@mjctrier.de

MJC-Anmeldformular

eMail schreiben

Popgesang I Basics-Workshop mit Anke Beuth

Was muss ich tun, um einen vollen schönen Sound zu bekommen?
Wie kann ich für eine gute stimmliche Kondition sorgen und wie erreiche ich eine saubere Intonation?  Diese Fragen, und die wichtigen Merkmale für einen guten Backgroundgesang stehen im Vordergrund dieses Workshops.

Teil 1
Pop Gesang Basics – die Grundlagen des Gesangs. Was ist wirklich wichtig?

  • Atmung, Vokale, Intonation
  • Unisono oder Mehrstimmig? Was ist leichter?
  • Gehörbildung
  • Singen und gleichzeitig auf den anderen hören, geht das?
  • Kleine rhythmische Übungen

Teil 2
Der Backgroundgesang – Mehrstimmigkeit in einem Song

  • Wir suchen uns gemeinsam ein Backings aus der Popmusik aus und üben sie ein
  • Wie kann ich auch mit wenig Aufwand einen guten Backgroundgesang bieten?
  • Das Spiel mit Dynamik
  • Reflektion der gewonnenen Erfahrung und Austausch.

Druck     popfarm-start-black_02

Dieser WORKSHOP ist eine Kooperation zwischen dem Mergener Hof e.V. und dem Musiknetzwerk Trier e.V..

 

Sonntag, den 26. März 2017
12:00 bis 17:00 Uhr – Balkensaal

Anmeldeschluss:

23.3.2017

Sonntag, den 28. Mai 2017
12:00 bis 17:00 Uhr – Balkensaal

Anmeldeschluss:

25.5.2017

 

Mindestteilnehmeranzahl:

8 – Maximal 10 Teilnehmer

Gebühr:
49 € (MJC-Mitglieder: 44 €)

Leitung:
Anke Beuth

Anmeldung und Information:

kurse.workshops@mjctrier.de

MJC-Anmeldformular

eMail schreiben

Popgesang II „Finde deinen eigenen Stil“-Workshop mit Anke Beuth

Die eigene Stimme ist ein Unikat und es gibt sie nur ein Mal auf der Welt.
Viele Sänger studieren in ihrer Lernphase die Stilistiken ihrer Vorbilder.
Beyoncé Knowles‘ Vorbilder z.B. waren u.a. Aretha Franklin und Whitney Housten. Joe Cocker wurde geprägt von Ray Charles und der Blues Musik. Dennoch haben beide Beispiele den Weg zu ihrem ganz eigenen Stil gefunden. Cocker ist ein wunderbares Beispiel dafür, Songs zu covern und seinem Stil treu zu bleiben.
Doch, wie schaffe ich es einen Song auf meine eigene Art zu interpretieren? Und wie löse ich mich von einem Original? Was ist mein ganz persönlicher Stil?
Dieses Thema, und die wichtigen Merkmale für eine gesunde Stimme stehen im Vordergrund dieses Workshops.

Was ist das Besondere einer Stimme?

  • Songs covern und dabei ich selbst bleiben.
  • Was sind meine Stärken?
  • Die eigene Interpretation eines Songs
    außerdem:
  • Reflektion der gewonnenen Erfahrung und Austausch.

Druck    popfarm-start-black_02

Dieser WORKSHOP ist eine Kooperation zwischen dem Mergener Hof e.V., dem Musiknetzwerk Trier e.V. und der Popfarm NRW

Samstag, den 22. April 2017 und Sonntag, den 23.April 2017
11:00 bis 16:00 Uhr – Balkensaal

Anmeldeschluss:
20.4..2017

Samstag, den 10. Juni 2017 und Sonntag, den 11.Juni 2017
11:00 bis 16:00 Uhr – Balkensaal

Anmeldeschluss:
20.4..2017

Mindestteilnehmeranzahl:

8 (Über das Zustandekommen werden Sie über unsere Homepage informiert) – Maximal 10 Teilnehmer

Gebühr:
89 € (MJC-Mitglieder: 84 €)

Leitung:
Anke Beuth

Anmeldung und Information:

kurse.workshops@mjctrier.de

MJC-Anmeldformular

eMail schreiben

Infos zu Anke Beuth

Mit 14 Jahren nahm sie klassischen Gesangsunterricht an der Musikhochschule zu Köln.
Nach einer weiteren Ausbildung in den Fächern Klavier, Gehörbildung und Gesang, an der Rheinischen Musikschule in Köln, fand sie schnell den Weg in die deutsche Profi-Musikszene.
Mit 16 tourte sie mt der Countryband ‚Memphis‘ durch Deutschland und Österreich.
Mit 18 begann sie als Backgroundsängerin bei Howard Carpendale, der ihr die Türen in die Studioszene öffnete. Es folgten jahrelange Engagements in den großen deutschen Tonstudios, wie z.B. Dieter Dirks, Soundstudio N, Hansahaus Studio, Coconut oder
Conny Plank, in denen Sie als Backgroundsängerin unzählige Alben und Singles einsang. Einige erreichten Gold- und Platin.
Als Solistin und Backgroundsängerin stieg sie später in die TV Band von ‚RTL Samstag Nacht‘ ein, mit der sie Künstler, wie z.B. Joe Cocker, Ronan Keating und Zuccero live als Backgroundsängerin begleitete.
Es folgten Aufritte bei Harald Schmidt und TV Total und Tourbegleitung von z.B. Right said Fred, Fury in the Slaughterhouse, Guildo Horn und Matthias Reim
2007 gründete sie zusammen mit Michael Kernbach DIE POPFARM, eine Schule für Popmusik, in der sie bis heute als Gesangsdozentin und Schulleiterin tätig ist.