Handball

Handball Damen II

Angreifen heißt die Deviese unserer II. Damenmannschaft in der Rheinlandliga-Saison 2016/2017. Mit der Verstärkung von Katrin Irsch, Maren Weinandy & Viviane Steil (alle HSC Schweich), Megane Vallet und Jana Kordel von unsere I. Damenmannschaft wird der Aufstieg in die RPS Oberlig angestrebt. Unterstützt wird die II. Damenmannschaft noch von der Torfrau Sabine Stockhorst. Sie spielte in der vergangenen Saison in Metzingen.

Unsere II Damenmannschaft

Unsere II. Damenmannschaft

Kader:

Tor:                                     Alexandra Krämer, Sabine Stockhorst

Linksaußen:                       Kathrin Heid, Maren Weinandy

Rückraum links:               Alina Cartus, Katrin Irsch

Rückraummitte:              Vanessa Nerling, Megane Vallet

Rückraum rechts:            Nele Greinert (RM), Maria Gönnenwein

Rechtsaußen:                   Vivine Steil, Michelle Loscheider, Katja Pötters

Kreis:                                  Silvia Solic Jana Kordel (RR)

Lisa Gubernator, Margaretha Müller (beide Tor), Lea Cartus (KM) sowie Alicia Stolle (LA) ergänzen den Kader

Trainingszeiten:

  • mittwochs, 19.00-20.30, WOB
  • donnerstags, 18.30-20.00, WOB

Hier gehts zu nuLiga für unsere II. Damenmannschaft


Spielberichte:

DJK/MJC Trier II – TV Engers 21:11 (12:7)

Tabellenführer HB II Damen

So seh’n Sieger aus Schalalalala

Lange mussten die vielen Fans in der Wolfsberghalle ausharren, ehe die Begegnung angepfiffen werden konnte. Grund war die Bus Panne der Gäste aus Engers! Die Frage nach dem Topfavoriten auf den Titel ist nach diesem Spiel und der eindrucksvollen Vorstellung der kleinen Miezen vorerst beantwortet!
Die Mannschaft von Franzi Garcia fertigte die bislang ebenfalls verlustpunkfreie Mannschaft aus Engers mit 21:11 regelrecht ab und so zeigte sich MJC Trainerin ohne Wenn und Aber mit der Leistung ihrer Spielerinnen zufrieden. „11 Gegentore zeigen schon, wo wir das Spiel gewonnen haben. Dabei hat uns Torfrau Sabine Stockhorst sicher den nötigen Rückhalt gegeben, doch wir haben insgesamt leidenschaftlich verteidigt. Auf der „eins“ hat Katrin Irsch einen super Job gemacht und der Spielmacherin der Gäste Derya Akbulut den Zahn gezogen. Die Gästespielerin kam zu keinem einzigen Feldtreffer“, lobte die MJC Trainerin.
Beim 5:1 in der 13. Minute nahm Engers die Auszeit, kassierte aber gleich den sechsten MJC Treffer zum 6:1! Bis zur Pause entwickelte sich dann eine ausgeglichene Begegnung, die mit der 12:7 Führung der Gastgeberinnen endete. Beim 19:9 in der 44. Minute war erstmals der 10 Tore-Vorsprung hergestellt, die Gäste nahmen erneut die Auszeit.
Das eine Steigerung der Abwehrleistung im zweiten Spielabschnitt noch möglich war, zeigte das Gastgeberteam, das am Ende einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg feierte und auf dem besten Weg zu sein scheint, den Titel einzufahren.

Stockhorst und Krämer (n.e.) – Vallet (5), Irsch (2), Gönnenwein, Kordel (2), Nerling, A. Cartus (2), Heid, Weinandy (6/4), L. Cartus, Steil (3), Loscheider, Greinert (1/1).